Warum gibts eigentlich Mönsch Martin?

Eine Kantoren-Story

Während Ihres Kirchenmusikstudiums in Dresden haben sich die Kantoren Ulrich Meier, Enrico Langer und Matthias Grummet kennengelernt. Nach dem Examen im Sommer 2001 nahm jeder der drei eine Anstellung als Kirchenmusiker in einer sächsischen Kirchgemeinde auf. Um den Kontakt zu halten und um gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen, wurde eine Singwoche mit den Kindern aus den Kirchgemeinden Frankenberg, Ehrenfriedersdorf und Zwickau–Marienthal ins Leben gerufen. Damit wurde die Idee geboren, Kindermusical einzustudieren und anschließend in den Kirchgemeinden aufzuführen. Inzwischen ist Ulrich Meier Kirchenmusikdirektor in Auerbach, so dass beim aktuellen Projekt insgesamt Kinder aus vier Kirchgemeinden gemeinsam auf der Bühne stehen.

Die, jetzt schon traditionelle, zweite Winterferienwoche wurde für die Kinder zu etwas Besonderem. Nicht nur das viele Proben, auch die christliche Gemeinschaft und das Gefühl, eine Aufgabe zu haben und ein Teil von etwas Großem zu sein, prägten und motivierten die Kinder unheimlich. So entstanden Freundschaften, die bis heute anhalten.

Hinzu kam von Anfang an die Zwickauer Gemeindepädagogin Gisela Sachse, die mit Rat und Tat zur Seite stand und die szenischen Proben übernahm. Nicht zu vergessen die zahlreichen Eltern und Helfer die von Anfang an mit dabei waren und ohne die sich nicht viel gedreht hätte. Seit einigen Jahren werden die Kinder von einer Band (zum Teil ehemaliger Kurrendesänger) groovig unterstützt. Nach und nach fanden sich immer mehr Helfer die dem Team mit ihrer schon professionellen Hilfe zur Seite standen und stehen und jetzt fester Bestandteil des Teams sind. (Bühnentechnik, Kostüme, Requisite, Choreographie, Ton, Licht, Video usw.)

In den letzten Jahren wurden Kindermusicals von Gerd-Peter Münden und Thomas Riegler einstudiert und aufgeführt. Genauso wie Kinderkantaten und Singspiele bis hin zur Musik von Heinrich Schütz. Durch die intensive Arbeit mit fremden Werken entstand die Idee, ein Musical erstmals selbst zu schreiben und auch alle Lieder extra dafür zu komponieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen